Reisetipps für Senioren

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Ein Billigflug ist gut, der Preisvergleich ist besser. Denn nicht jeder Billigflug ist tatsächlich so günstig, wie er auf den ersten Blick erscheint. Oft lassen versteckte Kosten den Flugpreis besser aussehen, als er in Wirklichkeit ist. Megaflieger vergleicht die Angebote der Billigflieger mit denen der Airlines, um herauszufinden, welche Fluglinie wirklich die beste Verbindung schafft. Die Angebote von 700 Airlines werden hier unter die Lupe genommen, und außerdem: die günstigste Route. Auch im Flugverkehr bewahrheitet sich gelegentlich die gute, alte Wahrheit, dass nämlich ein mit Bedacht gewählter Umweg schneller und bequemer zum Wunschziel führen kann. Reiseziele auf den Balearen, den Kanarischen Inseln oder dem spanischen Festland, Mykonos, Rhodos und Sardinien sind auf diese Weise komfortabler zu erreichen. Der Megaflieger macht’s möglich.

Gerade im Rentenalter hat man ja oft die nötige Zeit dafür, ausgedehnte Reisen zu unternehmen. Wanderreisen, Badereisen, Kreuzfahrten wollen gerade dann gut vorbereitet sein, wenn man nicht mehr der Jüngste ist. Ein klärendes Gespräch mit dem Hausarzt ist unabdingbar. Er kann auch Empfehlungen das Reiseziel betreffend geben, Fernreisen im fortgeschrittenen Alter können ein erhebliches Risiko für die Gesundheit sein. Der mancherorts extreme Klimawandel ist nicht leicht zu verkraften, und bei chronischen Erkrankungen verbieten sich bestimmte Reiseziele ganz von selbst. Wichtig ist auch die Frage, ob der vorhandene Impfschutz ausreichend ist. Vielleicht muss er nur aufgefrischt werden, in jedem Falle kann ein wirksamer Grippeschutz nicht schaden. Für den Besuch ferner Länder werden oft zusätzliche Impfungen nötig.

Bei Flugreisen muss außerdem die Zeitverschiebung eingeplant werden, wenn es um die regelmäßige Einnahme von Medikamenten geht. Richtung Osten fällt dann eventuell eine Dosis aus, in Gegenrichtung muss sie möglicherweise erhöht werden. Auch kann der Jetlag länger anhalten als bei jüngeren Menschen. Die anschließende Ruhepause vorsichtshalber etwas auszudehnen, empfiehlt sich unbedingt. Die nötige Zeit dafür muss sein, damit der Urlaub nicht zur Belastung wird.

Hier finden Sie weitere Tipps für die Seniorenreisen.

Bild: Bigstockphoto.com / avecfort

Share.

Leave A Reply