Im Einklang mit dem eigenwilligen Liebling: Katzenurin neutralisieren

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Katzenbesitzer schätzen ihre Tiere besonders wegen des eigenwilligen Charakters, der jede Mieze einzigartig macht. Weniger glücklich sind sie aber mit der Eigenwilligkeit der Katze, wenn es um unkontrolliertes Pinkeln in der Wohnung oder auf der Terrasse geht. Da Katzen dazu neigen, saugende Untergründe für ihr Geschäft zu bevorzugen, hat fast jeder Katzenbesitzer schon Erfahrung mit Katzenurin auf Polstermöbeln, Decken, Teppichen oder sogar dem Bettzeug und der Matratze gemacht. Die Erfahrung lehrt die meisten Katzenherrchen, dass Reinigungsaktionen leider nicht zum gewünschten Erfolg führen. Der Uringeruch kommt nach wenigen Tagen wieder hervor und dünstet unangenehm in den Raum aus. Die Benutzung verunreinigten Bettzeugs oder einer beschmutzten Matratze ist völlig ausgeschlossen, auch wenn keine Flecken mehr nach dem Waschen zu sehen sind.

Was also ist zu tun, wenn ein wirklich unersetzliches Möbel, Kleidungsstück oder eine teure neue Matratze betroffen sind? Kann man Katzenurin entfernen oder kommt der Geruch immer wieder?

Gerüche bekämpfen mit Geruchsentferner

Es gibt eine kostengünstige und effektive Lösung für das Problem: Ein Geruchsentferner kann die riechenden Stoffe aus dem Katzenurin tatsächlich rückstandsfrei entfernen. Andere Reiniger überdecken oft nur kurzzeitig den unangenehmen Gestank und animieren die Katze, die betroffene Stelle wieder als Toilette zu nutzen. Somit ist das zugrundeliegende Problem nicht gelöst und ein wertvoller Einrichtungsgegenstand ruiniert. Mit einem Geruchsentferner wie KonzentratPlus jedoch können Sie auch ältere Verschmutzungen effektiv, kostengünstig und gefahrenfrei entfernen.

Durch die Arbeit von Mikroorganismen, die die schwefelhaltigen Verbindungen aus dem Katzenurin zur Deckung ihres Energiebedarfs nutzen, werden alle Rückstände aus Polstern oder anderen Gegenständen entfernt. Selbst die Katze erkennt die einmal verschmutzte Stelle nicht wieder, wodurch eine Wiederholungsgefahr verringert wird. Statt künstlicher Duftstoffe und aggressiver Chemie nutzt dieser Reiniger vollständig biologisch abbaubare Bestandteile, die ungefährlich für Mensch, Umwelt und Tier sind.

Anwendung kinderleicht und sicher

Zur Anwendung wird die betroffene Stelle zunächst mit einem handelsüblichen Reiniger von grobem Schmutz und störenden Flecken befreit. Für die effektive Tiefenreinigung und Entfernung des Geruchs wird dann der Geruchsentferner aufgesprüht. Die Wirkung setzt sofort ein und ist andauernd, weil die riechenden Stoffe zersetzt werden. Eine einmalige Behandlung der Oberflächen ist ausreichend.

So können Sie Katzenurin neutralisieren, statt Ihre Möbel zu entsorgen.

Bild: Bigstockphoto.com / sergeymakarenko

Share.

Comments are closed.