UXDE dot Net

Bewegungsspiele mit dementen Menschen (z.B. Schwungtuchspiele)

Veröffentlicht von am

In Deutschland steigt die Zahl der älteren Menschen stetig an und damit verbunden die Wahrscheinlichkeit, an einer Demenz zu erkranken. Als besonders effektiv erweisen sich Bewegungsspiele mit dementen Menschen (z.B. Schwungtuchspiele) , um so den Patienten wieder ein Stück Lebensqualität zu ermöglichen. Bewegung macht Freude, fördert das individuelle Wohlbefinden, regt aber vor allem zur Aufmerksamkeit an und ist, in einer Gruppe angewendet, ein hervorragender gruppendynamischer Multiplikator.

Viele Demenzkranke kapseln sich zusehends ab und verschlechtern dadurch ihren Zustand. Gerade deshalb sind regelmäßige Bewegungsspiele mit dementen Menschen (z.B. Schwungtuch) besonders wichtig und hilfreich, da dadurch nicht nur mehrere Sinne angesprochen, sondern gleichzeitig Muskelkraft und Koordination gefördert werden.

Als besonders geeignete Handgeräte für Bewegungsspiele mit dementen Menschen (z.B. Schwungtuch) eignen sich Bälle, Ballons, große Schaumstoffwürfel, aber besonders Schwungtücher, die den Kranken dazu animieren, sich selbst wahrzunehmen und zu spüren. Kleine Spieleinheiten, mit passender Musik untermalt, lenken vom Alltäglichen ab, sind unterhaltsam und geben Halt.

Tipps für Angehörige von Demenzkranken:

:

Der Autor

Schreibe einen Kommentar