Nassrasur mit einem klassischen Rasiermesser

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Bei einem Rasiermesser schrecken viele Männer dann doch zurück. Sie haben Angst, sich gefährlich zu schneiden. Geht es Ihnen vielleicht auch so? Die Angst ist aber ganz unbegründet, denn tatsächlich will kein Mann mehr die Nassrasur mit einem Rasiermesser vermissen, wer es denn mal probiert hat.

Die Gründe hierfür liegen auf der Hand. Eine Rasur mit einem Rasiermesser sind ungewohnt gründlich, die Handhabung und Anwendung des Rasiermessers ist zwar keine schwere Kunst, doch macht sie unheimlich viel Spaß. Ist der Mann doch immer wieder stolz auf sich, sich mit einem richtigen Rasiermesser rasiert zu haben. Da kommen Urgefühle auf!

Das Ergebnis und Erlebnis bei der Rasur mit einem Rasiermesser ist die eine Seite, die den Mann dazu beflügelt, sich seiner Angst zu erledigen. Wie gesagt, ist diese unbegründet. Tatsächlich ist auch bei einem Sicherheitsrasierer eine scharfe Klinge im Einsatz, die genau so auf der Haut entlang fährt. Mann schneidet sich also genauso oft oder wenig wie mit einem normalen Nassrasierer, nur mit dem Unterschied, dass die Klinge bei einem Rasiermesser in voller Größe sichtbar ist. Wie viele Männer würden sich wohl mit einer Rasierklinge an sich schneiden? Die wenigsten des starken Geschlechtes, darf man annehmen.

Es kommt auf den eigenen Umgang mit dem Rasiermesser an. Letztlich heißt es hier einfach: Mut zeigen und es ausprobieren. Jeder Mann, der sich getraut hat, ist nämlich von der Rasur mit einem Rasiermesser überzeugt. Die Vorbereitung mit Abziehriemen und das Anmischen des Rasierschaumes mit Pinsel und Rasierseife helfen dabei, die Nassrasur komplett zu genießen und richtig zu zelebrieren.

Bild: Bigstockphoto.com / Tverdokhlib

Share.

Leave A Reply