Krankenversicherung ab 55

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Viele Menschen wechseln von der gesetzlichen Krankenversicherung in die private Krankenversicherung. Der Grund hierfür ist der jeweilige Krankenkassenbeitrag. Junge und gesunde Menschen können von einem Wechsel zur privaten Krankenversicherung profitieren und bares Geld sparen. Mit dem Alter jedoch steigen auch hier die Beiträge. Je älter ein Mensch wird, desto höher sind das jeweilige Gesundheitsrisiko und auch das Risiko für den Versicherer. Aus diesem Grund steigt auch bei der privaten Krankenversicherung im Laufe der Jahre der Beitrag.

Ein Grund, warum viele Versicherte im Laufe der Zeit wieder zurück wollen zur gesetzlichen Krankenversicherung. Das Ziel, hier wieder Geld sparen zu können und von den dann günstigeren Beiträgen der gesetzlichen Krankenversicherung zu profitieren.

Die gesetzlichen Krankenversicherer jedoch lehnen einen solchen Wechsel in der Regel ab. Sie wollen es nicht unterstützen, dass der Versicherungsnehmer aufgrund der niedrigeren Beiträge in jungen Jahren zunächst zur PKV wechselt und später dann wieder zur GKV. Für die gesetzlichen Krankenkassen steht fest, wer in jungen Jahren zur PKV wechselt um hier Geld einzusparen, der kann und soll dann im Alter die angepassten, höheren Beiträge der PKV leisten.

Eine Krankenversicherung ab 55 bei der privaten Krankenversicherung kann teuer werden. Die Beiträge steigen aufgrund des erhöhten Gesundheitsrisikos. Parallel dazu kann es sein, dass das Einkommen sinkt, z.B. bei Renteneintritt oder wegen Krankheit. Ein großes Problem für viele Versicherte. Dennoch lehnen die gesetzlichen Krankenkassen einen Wechsel zurück zur GKV grundsätzlich ab.

Was aber tun, wenn die Beiträge in der PKV zu hoch werden im Verhältnis zu den Einnahmen? Eine Krankenversicherung ist wichtig, besonders im höheren Alter. Darauf zu verzichten wäre also auch falsch.

Auch wenn die gesetzlichen Versicherer einen Wechsel zurück zur gesetzlichen Krankenversicherung im Alter grundsätzlich ablehnen, so gibt es hier dennoch Möglichkeiten. Die Lösung kann hier die gesetzliche Familienversicherung sein. Unter einem eigenen Bruttoeinkommen von 375 Euro kann der bis dato privatversicherte Versicherungsnehmer wieder in die GKV zurückkehren, indem er über den Ehepartner wieder mit familienversichert wird. So muss auch eine Krankenversicherung ab 55 nicht immer zu teuer werden.

Bild: Bigstockphoto.com / kaestudio

Share.

Leave A Reply