Durch Bewegung gesund bleiben bis ins hohe Alter

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Die Annehmlichkeiten unserer Zivilisation haben bekanntermaßen auch einige entscheidende Nachteile; der gravierendste für uns selbst ist, dass unser Körper mit zunehmendem Alter immer mehr Muskelmasse verliert, weil wir ihn an Bewegungslosigkeit gewöhnen. Die Folgen der schwindenden Kraft durch Bewegungsmangel sind eine grundsätzlich sinkende Lebensqualität und vor allem ein höheres Verletzungsrisiko, was wiederum noch stärkere Bewegungseinschränkungen zur Folge hat.

Fit und Gesund bleiben durch Bewegung

Daraus ergibt sich die klare Erkenntnis: Nur wer seinen Körper regelmäßig bewegt und sich dadurch die körpereigene Muskelkraft und Ausdauer erhält, bleibt auch im hohen Alter fit. Selbst wer stets ein Bewegungsmuffel war oder beruflich zu einer überwiegend sitzenden Tätigkeit gezwungen ist, kann innerhalb kürzester Zeit erstaunliche Verbesserungen seiner Fitness und Gesundheit erreichen, wenn er sich erst einmal dazu aufrafft, etwas für sich und seinen Körper zu tun.

Die richtige Bewegung im Alltag

Die Menge an täglicher Bewegung lässt sich vom Stand weg mühelos steigern, indem möglichst viele Tätigkeiten mit eigener Kraft durchgeführt werden: Treppen steigen statt Aufzug fahren, mit dem Fahrrad Einkaufen fahren statt mit dem Auto, ein kleiner Spaziergang anstelle des Mittagsschläfchens – je mehr Bewegung man in seinen Alltag einbaut, umso leichter fällt früher oder später der Einstieg in ein vernünftiges Fitnessprogramm.

Die richtige Bewegung im Sport

Denn so schön etwas mehr Bewegung im Alltag auch ist: Nur wer regelmäßig Sport treibt, erzielt eine deutliche Verbesserung seiner Gesundheit. Der Schlüssel zur Regelmäßigkeit ist Motivation; entscheidend sind daher vor allem Abwechslung zur Vermeidung von Langeweile und eine langsame Steigerung des Programms, denn nichts motiviert stärker als das Erreichen von immer neuen, kleinen Zielen. Auch für den Körper ist Abwechslung wichtig: Wer immer nur joggt, ruiniert nicht nur seine Kniegelenke, sondern erreicht damit auch sehr viel weniger als jemand, der zusätzlich Rad fährt und Schwimmen geht. Nimmt man dann noch alle zwei Tage ein paar Kraftübungen wie Liegestütze, Kniebeugen und leichtes Hanteltraining hinzu (alles durchaus ohne teures Fitnessstudio machbar), steigen nicht nur Kondition und Kraft: Durch die gleichmäßige Stärkung des ganzen Körpers schmelzen auch die überflüssigen Pfunde dahin, denn nichts verbrennt Fett effektiver als der körpereigene Muskelapparat.

Bild: Bigstockphoto.com / djma

Share.

Leave A Reply